Willkommen beim Klaane Sachsehäuser

deckel-gr
chronik10
Die Wagners und „Der klaane Sachsehäuser“

Seit 5 Generationen, genau gesagt seit 1886, ist „Der klaane Sachsehäuser“ eine beliebte Stätte Sachsenhäuser Appelweifröhlichkeit.

Johann Balthasar Wagner hieß der Gründer, der der Wirtschaft den originellen Namen gab.
In der Familienchronik ist zu lesen, dass der erste Wagner bei einer Jagd im Spessart mit einer Schrotladung das Kunststück fertig brachte, 2 Hasen zu treffen. „Wer war’s?“ fragten die Teilnehmer. „Ei dort, der klaane Sachsehäuser.“

Ein Name war geboren, der über 100 Jahre ein Symbol für Gastlichkeite, Gemütlichkeit und Frohsinn ist.

Sein Sohn Balthasar schenkte das „Stöffche“ von 1911 bis 1938 aus, dann folgte Heinrich Wagner, der das im 2. Weltkrieg zerstörte Haus 1951 wieder aufbaute und bis 1969 Hausherr war.

Manfred Wagner schwingt seitdem das Äpfelwei-Zepter, unterstützt von seinem Sohn Michael, der ebenfalls in die Fußstapfen der Wagners tritt.

Tradition verpflichtet eben.

hasenjagd

<< zurück >>